Lade Veranstaltungen

 

Diese Art von Yoga soll deinem Körper helfen, dich zu erholen und gleichzeitig sanft zu stärken, sowie die Bindung zu deinem Kind zu stärken
Über neun Monate hast Du Deinen Körper mit Deinem Baby geteilt. Nun ist das Kleine da und Du bist natürlich überglücklich. Es ist unbeschreiblich, wie viel Freude und Dankbarkeit uns ein so kleines Wesen beschert.
Egal, ob du gerade dein erstes oder drittes Baby bekommen hast – die ersten Tage und Wochen mit deinem Neugeborenen können dazu führen, dass du dich ausgelaugt und erschöpft fühlst. Die Entbindung hat dir aber sicherlich auch viel Kraft gekostet und wahrscheinlich bist du müde. Eventuell fühlst du dich manchmal leer und geradezu fremd in deiner eigenen Haut. Deshalb ist es so wichtig, dass wir Mütter regelmäßig unsere Akkus mit ‚Me-Time‘ wieder aufladen. Denn wir können nur aus einem vollen Glas geben.
Vor allem jene Muskeln und Bereiche, die in der Schwangerschaft belastet und herausgefordert waren, benötigen jetzt deine Aufmerksamkeit.

 

Das sind zum einen deine Bauchmuskeln, die Rückenmuskeln sowie dein Beckenboden.

 

Zwerchfell, Bauchmuskeln und Beckenbodenmuskulatur arbeiten eng zusammen. Sie halten die Organe an Ort und Stelle und bieten ihnen Schutz. Dieses Gleichgewicht muss nach der Schwangerschaft erst wieder hergestellt werden.
Daher sind gezielte Atemübungen und der bewusste Einsatz des Atems bei körperlicher Betätigung sehr wichtig.
Genau das ist der Grund, warum sich Yoga so gut zur Schwangerschaftsrückbildung eignet. Yoga-Training setzt sich immer aus Bewegungsübungen und darauf abgestimmten Atemtechniken zusammen.
Postnatalyoga ist zudem speziell auf die Anforderungen der Schwangerschaftsrückbildung ausgerichtet. Es kombiniert sanftes Muskeltraining mit gezielten Atemübungen zur Stimulation des Zwerchfells.
Des Weiteren steht der Beckenboden im Fokus. Denn dieser ist sehr wichtig für die Haltung bzw. Aufrichtung und die Kontinenz. Darüberhinaus hält der Beckenboden unsere Organe an Ort und Stelle. Nach der Geburt ist der Beckenboden durch die Schwangerschaft sehr geschwächt. Dieser sollte deshalb unbedingt durch gezielte Übungen wieder gestärkt werden.
Im Falle einer normalen Geburt kannst Du ca. sechs Wochen nach der Entbindung mit dem Üben beginnen.
Frauen, die einen Kaiserschnitt hatten, brauchen möglicherweise etwas mehr Zeit, um sich zu erholen. Kläre in diesem Fall mit Deinem Arzt, ab wann Du ins Training einsteigen kannst.
Du brauchst für Postnatales Yoga keine Vorkenntnisse . Alles, was du brauchst um mitzumachen, ist eine Matte und bequeme Kleidung.

 

Let’s do this Mama! Ich freu mich auf dich.

Deine Angelika